Summerschool 2019 Paket

Datum: 02-07 bis 10-09-2019, jeweils von 16:00 - 18:15 Uhr

Preis: 633.33 €

Werkzeuge und Methoden für die Organisationsarbeit
für ArchitektInnen, GeneralplanerInnen, FachplanerInnen, Bauaufsichten, ProjektsteuerInnen

  • Projektorganisation, Methoden und Werkzeuge zum Start in die bürogrenzen-überschreitende Zusammenarbeit
  • PIM = BIM für die Organisationsarbeit,
  • aufeinander aufbauende Themen
  • 11 Wochen Juli-September, jeden Dienstag
  • Skripten vorab, zum Markieren der für Sie wichtigen Ansätze

Webinare 02.07.2019 - 10.09.2019, jeweils Dienstags von 16:00 - 18:15 Uhr,
Gesamtpaket € 760 inkl. 20% MWSt., einzeln € 95 je Webinar inkl. 20% MWSt.
Ihr Vorteil, erste Einführung, der schnelle Blick ins Thema, keine Anreise.

Wenn Sie am Gesamtpaket teilnehmen, erhalten Sie ein Zertifikat des Instituts für Bauwirtschaft und Baubetrieb der TU Graz.
Wenn Sie ein Webinar davon versäumen, stellen wir ein Video dieser Veranstaltung zum Nachhören zur Verfügung.

Summerschool 2019 - Projektorganisation für ArchitektInnen + IngenieurInnen

Planung ist die Konfiguration anwendungsorientierten Wissens, jedes Projekt startet neu, mit neuen Beteiligten, deren Zusammenwirken jedes Mal neu organisiert werden muss, weil kaum eine/r sich dabei um übergreifende Standards bemüht, die weitergetragen werden können.

Methoden und Werkzeuge, Strukturen und Leistungsbild müssen für die Projektarbeit über die Bürogrenzen hinweg aufgebaut und geordnet werden. Je verständlicher die Struktur, desto schneller wird die Orientierung der Beteiligten in produktive Arbeit übergeführt werden können, je vollständiger und merkfähiger die Organisation aufgebaut wird, desto kürzer sind die Suchzeiten.

Organisation von Bauprojekten wird selten umfassend gelehrt, meist steht Gestaltung und Konstruktion im Vordergrund. Das Wissen um die Phasen und die Anleitung für das „wer was wann“ sind Inhalt unserer Summerschool 2019.

  • 02.07.19  |  M01 - Aufbauorganisation
  • 09.07.19  |  M02 - Projektstrukturcode
  • 16.07.19  |  M03 - Projekte, Gewerke, Themen, B‘org
  • 23.07.19  |  M04 - TaskManagement
  • 30.07.19  |  M05 - EntscheidungsManagement
  • 06.08.19  |  M06 - ÄnderungsManagement
  • 13.08.19  |  M07 - Prüfvermerke
  • 20.08.19  |  M08 - BehinderungsManagement
  • 27.08.19  |  M09 - VerzugsManagement
  • 03.09.19  |  M10 - DokumentenManagement
  • 10.09.19  |  Bonus: RisikoManagement (für TeilnehmerInnen der M01-10 gratis)

PIM steht dabei für ProjektInformationsManagement, mit dem die nicht gezeichneten, sondern „geschriebenen“ Projektinformationen interaktiv von mehreren Projektbeteiligten gleichzeitig bearbeitet und verwendet werden können.

Die Informationsgesellschaft ermöglicht neue Arbeitsweisen auch in den „alten“ Berufen des Bauens. Immer mehr Wirklichkeit wird nur durch die Sprache erschlossen, aber Planung ist eigentlich eine nonverbale Kulturleistung, man denkt in Räumen, nicht in Verträgen oder Dokumenten, deshalb ist die Anwendung interaktiver Tools für die Organisation und Dokumentation neben den „Zeichnungen“ ein Schritt zu höherer Effektivität und Effizenz. Bearbeitung = Dokumentation

Viele Probleme entstehen durch die fehlende Dokumentation. Versuchen Sie durch / strukturierte Arbeit zugleich auch die Primärdokumentation aufzubauen, aus diesen Daten können Sie Berichte, Statusdarstellungen und streitfeste Unterlagen aufbauen, um ihre Position abzusichern. Dokumentieren Sie jeden Schritt, in dem Sie (prozessgeführt) die ganz normale Arbeit erledigen.

Systemische, systematische, strukturierte Prozesse sind die Grammatik für intelligente Zusammenarbeit. Unkoordiniertes Improvisieren ohne Navigation führt über kurz oder lang zu Misserfolgen in der Projektarbeit.

Die collaborative, interaktive Arbeit an gemeinsamen (Teil-)Ergebnissen in einem gemeinsamen Datenmodell bietet greifbare und unmittelbare Vorteile.

single point of truth, eine (einzige) Stelle an der die Daten aller (jedenfalls der an der Zusammenarbeit) Beteiligten vereint sind, um Fehler aus verschiedener / unterschiedlicher Datenhaltung in mehren Büros / Organisationen zu vermeiden.

pm-collab ist auf der organisatorischen Seite Teil der vertraglichen Abwicklung, mit den Einzelschritten der Dokumentenwelt, dem Austausch der notwendigen, sinnstiftenden Daten, zB. für die Abwicklung einer Entscheidung / Änderung wird kombiniert mit einer Behinderungsmeldung.

pm-collab ist ein büroübergreifendes ProjektManagementsystem, dass die Fähigkeit und Effizienz komplexer Organisationen versteht, um multiple Projekte in der geplanten Zeit und im Budget zu vollenden.

pm-collab führt unterschiedliche Sichten zusammen, bietet Übersicht in mehreren Ebenen der Projekt- und Programmorganisation. 

Ablauf der Webinare

Nach erfolgreich abgeschlossener Anmeldung erhalten Sie die Bestellbestätigung Ihres Webinares.

Eine Woche vor dem Webinartermin erhalten Sie in weiterer Folge eine Einladung zum Webinar an die von Ihnen beim Kauf eingetragene Email-Adresse.

Abgehalten wird das Webinar über Skype for Business.

 

Vorbereitende Maßnahmen (kurz vor dem Webinar)

  • Outlook Kalender Eintrag / Einladung öffnen
    Wenn Sie über eine Skype for Business Lizenz bzw. Installation verfügen verwenden Sie den Link: An Skype-Besprechung teilnehmen. Alternativ können Sie den Link „bitte Skype WebApp ausprobieren“ kostenlos von Microsoft runterladen und für die Webinar-Teilnahme verwenden.
  • Sie sind nun entweder im Warteraum des Webinars oder schon direkt im Webinar, je nachdem wie lange im Vorhinein Sie sich zum Webinar verbinden. Die Webinare beginnen s.t. - pünktlich.

Während des Webinars

  • Eine Einleitung zum Webinar wird mit Video Unterstützung erfolgen. Dabei spricht der Vortragende einige einleitenden Worte und Sie sehen kurz den Vortragenden.
  • Alle Fragen die während des Webinars entstehen, werden von einem zweiten Referenten gesammelt und nach Möglichkeit am Ende des Webinars oder im Anschluss per Sammelmail versandt.

Die Anmeldefrist endet 24 Stunden vor Beginn des Webinars.

© 2019 PMTools • 1070 Wien, Schottenfeldgasse 49/1 • office@pmtools.eu • +43 1 52150