M8 BehinderungsManagement

Download Informationsblatt:
- BehinderungsManagement.pdf
Datum: 20-08-2019 von 16:00 - 18:15 Uhr

Preis: 95.00 €

Werkzeuge und Methoden für die Organisationsarbeit
für Architekten, Generalplaner, Fachplaner, Bauaufsichten, Projektsteuerer

  • Behinderungsmeldungen wurden zu oft als Angriff gesehen - NEG 16 interpretiert die „early warnings“ als positiven Beitrag, um die Koordination nachzuschärfen
  • BHM sind das Organisationswerkzeug, um die Störungsfolgen zu minimieren
  • die Aufforderung zu Stellungnahmen der Verursacher schärft das Verständnis für Zusammenhänge und die Zusammenarbeit der Gewerke
  • Skripten vorab, zum Markieren der für Sie wichtigen Ansätze

Webinar am 20-08-2019 von 16:00 - 18:15 Uhr, Teilnahmegebühr € 95 inkl. 20% MWSt.
Ihr Vorteil, erste Einführung, der schnelle Blick ins Thema, keine Anreise.

Wenn Sie am Gesamtpaket teilnehmen, erhalten Sie ein Zertifikat des Instituts für Bauwirtschaft und Baubetrieb der TU Graz.
Wenn Sie ein Webinar davon versäumen, stellen wir ein Video dieser Veranstaltung zum Nachhören zur Verfügung.

BehinderungsManagement (BHM) - für die interaktive Projektarbeit

Behinderungsmeldungen sind häufig unstrukturiert, emotional aufgeschaukelt und selten geeignet als sachliche Grundlage der Planungs- oder Baustellenorganisation jene Verbesserungen herbeizuführen, die allen Beteiligten die Arbeit erleichtern könnte.

Umgehende Einmeldung, sachliche Darstellung und Begründung ermöglichen dem AG, der PS oder der öBA jene Maßnahmen zu starten, die die Auswirkungen von Behinderungen in Grenzen und die Kosten in vertretbarem Rahmen halten.

Behinderungsmeldungen tragen als Organisationswerkzeug dazu bei, die Auswirkungen von konkreten Störungen rascher zu erfassen, fallbezogen darzustellen und können damit den Projekterfolg verbessern.

Die lange Periode der Niedrigpreis-Kalkulation zwingt viele Bau-, Ausbau- und TGA-Unternehmen dazu, jede kleinste Chance auf Abgeltung unnötiger Kosten aus Stehzeiten, Umorganisation infolge von Behinderungen anzumelden. Viele dieser Versuche sind in ihrer Argumentation und Kausalität untauglich.

Dennoch muss sich die Projektleitung oder die örtliche Bauaufsicht eines Auftraggebers mit diesen Meldungen auseinandersetzen, die Fakten prüfen und festhalten, um die Folgekosten fachbezogen richtigstellen zu können.

Fachlich fundierte Stellungnahmen sind idR. zielführend, insbesondere wenn die Bearbeitung auch gleich die Basis für die Maßnahmen oder die rechtsrichtige Verständigung der Verursacher darstellt.

BehinderungsManagement (BHM) ist ein Organisationswerkzeug mit dem die rechtssichere Bearbeitung und Dokumentation der PS/öBA aufgebaut, fortgeschrieben und aktuell gehalten werden kann.

BHM ist als datenbankbasiertes Internetwerkzeug für kleinere bis sehr große Projekte strukturiert, um Behinderungsmeldungen einzelner/mehrerer Projektbeteiligter methodisch zu bearbeiten, zu beobachten und zu erwidern, Bearbeitung = Dokumentation.

Ziel: Behinderungsmeldungen als positives Werkzeug der Ablaufsteuerung begreifen.

Ablauf der Webinare

Nach erfolgreich abgeschlossener Anmeldung erhalten Sie die Bestellbestätigung Ihres Webinares.

Eine Woche vor dem Webinartermin erhalten Sie in weiterer Folge eine Einladung zum Webinar an die von Ihnen beim Kauf eingetragene Email-Adresse.

Abgehalten wird das Webinar über Skype for Business.

 

Vorbereitende Maßnahmen (kurz vor dem Webinar)

  • Outlook Kalender Eintrag / Einladung öffnen
    Wenn Sie über eine Skype for Business Lizenz bzw. Installation verfügen verwenden Sie den Link: An Skype-Besprechung teilnehmen Alternativ können Sie den Link „bitte Skype WebApp ausprobieren“ kostenlos von Microsoft runterladen und für die Webinar-Teilnahme verwenden.
  • Sie sind nun entweder im Warteraum des Webinars oder schon direkt im Webinar, je nachdem wie lange im Vorhinein Sie sich zum Webinar verbinden. Die Webinare beginnen s.t. - pünktlich.

Während dem Webinar

  • Eine Einleitung zum Webinar wird mit Video Unterstützung erfolgen. Dabei spricht der Vortragende einige einleitenden Worte und Sie sehen kurz den Vortragenden.
  • Alle Fragen die während des Webinars entstehen, werden von einem zweiten Referenten gesammelt und nach Möglichkeit am Ende des Webinars oder im Anschluss per Sammelmail versandt.

Die Anmeldefrist endet 24 Stunden vor Beginn des Webinars.

© 2017 PMTools • 1070 Wien, Schottenfeldgasse 49/1 • office@pmtools.eu • +43 1 52150