Persönliche Beratung

Für den persönlichen Kontakt, maßgeschneiderte Lösungen oder eine Produktpräsentation vor Ort sind wir erreichbar unter:

T: +43-1-52150
E: office@pmtools.eu

 

Bedenkenmanagement

Bedenken sind ein Euphemismus für die Wahrnehmung der Prüf- und Warnpflicht, der dem Empfänger die Chance der Nachbesserung einräumt.

Bedenken sind beachtenswerte Hinweise, die in der der Planungsarbeit die Schärfung der Betrachtung udn der Argumente zu den Arbeitshypothesen der einzelnen Planungsansätze bewirken können.

Sie zeigen neben technischen Einzelfragen auch Defizite der Integration und Koordination.
In der Planung wirken qualifiziert formulierte Bedenken als Frühwarnsystem für Projektabwicklungen, NEC 3 fordert solche Warnhinweise von allen Projektbeteiligten und sieht darin positive Beiträge, als auch zur Optimierung.

In der Bauabwicklung können damit noch offene Fragen strukturiert abgearbeitet und geklärt werden.

Kombiniert zB. mit einer konsequenten Planeingangsprüfung können die richtigen Fragen an die richtigen Projektbeteiligten weitergeleitet und geklärt werden.
BedenkenMeldungen können von einem einzigen Projektteilnehmer allein eingesetzt werden, aber auch von allen gemeinsam als Austauschplattform vor den Issues, die an die oberen Entscheidungsträger delegiert werden.

Der Austausch qualifizierter Argumente ist eine gute Dokumentation der Systemfindung auf technischer Ebene.

Projektsteurer, Planer oder öBA können die Funktion der Drehscheibe übernehmen, mit der die Bedenken der Firmen aber auch der Projektteams miteinander proaktiv aufgegriffen, mit Stellungnahmen versehen so beantwortet werden, dass die im Kern enthaltene Frage aufgeklärt, ein weiterer Streit vermeiden wird.

So gesehen ist gut gemachtes BDM eine Vorstufe oder die Vermeidung von Bauvertragsverhandlungen oder weitergehenden Streits.

Bearbeitung = Dokumentation, ein Prinzip das sich durchzieht.

© 2017 PMTools • 1070 Wien, Schottenfeldgasse 49/1 • office@pmtools.eu • +43 1 52150